intuitiv richtig – Psychologische Beratung
Dr. phil. Peter Flury-Kleubler, Psychologe FSP, Einzel- und Paarberatung, St. Gallen

Schlüsselbegriffe kurz erklärt

Vermeidung

Vermeidung bedeutet, bestimmten von der Umwelt oder dem eigenen Körper ausgehenden Reizen bewusst oder unbewusst aus dem Weg zu gehen, aus Furcht vor unangenehmen Gefühlen.


Zu erkennen, ob ein Reiz für unser Leben eine positive, negative oder keine Bedeutung hat, ist lebenswichtig. So lösen Reize Reaktionen in uns aus. Nicht in jedem Fall können wir uns darauf verlassen, dass was eine angenehme Reaktion auslöst, uns tatsächlich gut tut – beispielsweise bei suchterregenden Reizquellen. Und nicht immer ist etwas, das uns unangenehm ist, für uns wirklich schädlich, beispielsweise bei manchen angstauslösenden Reizen.

Wenn etwas in uns eine starke unangenehme Reaktion auslöst, tendieren wir dazu, es zu vermeiden. Je verbreiteter der Auslöser örtlich und zeitlich ist, desto stärker schränkt der Versuch, ihn zu vermeiden, unsere Bewegungsfreiheit ein.

Die Gegenstrategie zur Vermeidung ist die absichtliche Exposition.

 

intuitiv richtig – Psychologische Beratung

Dr. phil. Peter Flury-Kleubler, Psychologe FSP, Einzel- und Paarberatung, St. Gallen