Versöhnung mit der eigenen Lebensgeschichte

 

Manches, das wir erlebt haben, möchten wir vergessen, weil es uns aufwühlt. Anderes ist uns nicht mehr zugänglich. Doch verschüttete Erinnerungen sind nicht weg. Sie bestimmen, was uns immer wieder aufs Neue widerfährt. So wiederholen wir schmerzlich und unausweichlich Dinge, die wir uns anders wünschen.

 

Es gibt Wege, der Vergangenheit ihre Macht zu nehmen und frei zu werden für neue Möglichkeiten, mit denen das Leben freudiger wird.

 
Die US-amerikanische Psychologin Peggy Pace hat ein Verfahren entwickelt, bei welchem Erinnerungen aus verschiedensten Lebensaltern miteinander in Verbindung gebracht werden, die schwierigen und die nährenden. Sie nennt es Lifespan Integration. Im Gehirn entstehen so neue Verknüpfungen zwischen bisher voneinander isolierten Gedächtnisinhalten. Furcht Erregendes verbindet sich mit Sicherheit Spendendem im Hier und Jetzt.

 
Die Wirkung ist erstaunlich. Erinnerungen, die während Jahrzehnten stark aufwühlend waren, verlieren ihre Ladung und werden zu einem selbstverständlichen Teil der integrierten erwachsenen Persönlichkeit.

 

Wenn ich mit Lifespan Integration arbeite, führe ich Sie an einem sicheren Ort auf einer Zeitlinie durch Ihr Leben. Und oft findet dabei eine Versöhnung statt mit dem, wie es war.

   

 

intuitiv richtig – Psychologische Beratung

Dr. phil. Peter Flury-Kleubler, Psychologe FSP, Einzel- und Paarberatung, St. Gallen